planval
Standortentwicklung Saanenland: Strategie und Governance
Zurück

Standortentwicklung Saanenland: Strategie und Governance

Das Saanenland im Berner Oberland steht vor einer wichtigen und grossen Frage: Wohin soll die Reise in Zukunft gehen? Um diese Frage zu klären und eine strategische Ausrichtung zu definieren, erarbeiten Vertreter:innen der wichtigen volkswirtschaftlichen Vereinigungen (Hotellerie, Tourismus, Gewerbe, Landwirtschaft) sowie die Gemeinden Saanen, Gsteig und Lauenen zusammen mit planval eine Standortentwicklungsstrategie. Damit diese auch in die Umsetzung gelangt, werden in einem Governance-Modell die Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten definiert und die Umsetzungsbegleitung geklärt.

Das Saanenland im Berner Oberland steht vor einer wichtigen und grossen Frage: Wohin soll die Reise in Zukunft gehen? Um diese Frage zu klären und eine strategische Ausrichtung zu definieren, erarbeiten Vertreter:innen der wichtigen volkswirtschaftlichen Vereinigungen (Hotellerie, Tourismus, Gewerbe, Landwirtschaft) sowie die Gemeinden Saanen, Gsteig und Lauenen zusammen mit planval eine Standortentwicklungsstrategie. Damit diese auch in die Umsetzung gelangt, werden in einem Governance-Modell die Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten definiert und die Umsetzungsbegleitung geklärt.

Konkret werden im Projekt vier Ziele verfolgt:

  • Auslegeordnung: Es werden bestehende Strategien, Zielsetzungen (z.B. Legislaturziele der Einwohnergemeinde Saanen) und Projekte gesichtet und hinsichtlich Kongruenz oder Widersprüchlichkeit analysiert.
  • Analyse: Mit dem Analyse-Tool von planval wird das Saanenland bezüglich Standortattraktivität und Nachhaltige Entwicklung analysiert, um die inhaltlichen strategischen Schwerpunkte zu definieren, die anschliessend mittel- bis langfristig verfolgt werden.
  • Strategie: Für die definierten Schwerpunkte werden Ziele und Massnahmen unter Berücksichtigung der Auslegeordnung entwickelt: der Fokus gilt nicht nur der Definition von neuen Massnahmen, es geht auch darum zu schauen, ob die bestehenden Massnahmen die erwünschte Wirkung erzielen.
  • Governance: Es werden Vorschläge entwickelt, wie die einzelnen Stakeholder zusammenarbeiten und begleitet werden, damit die gemeinsam definierten Ziele erreicht werden.

Das Projekt ist in 5 Module aufgeteilt. Diese stellen einzelne Meilensteine im Projekt dar und bilden zugleich den zeitlichen Fahrplan ab:

  • Modul 1 – Start: Dezember 2022
  • Modul 2 – Auslegeordnung: Ab Januar 2023
  • Modul 3 – Analyse und Schwerpunktdefinition: Ab Januar 2023
  • Modul 4 – Strategie und Governance-Modell: Ab Januar 2023
  • Modul 5 – Erste Umsetzungsphase: Ab Herbst 2023
  • Modul 6 – Kommunikationsbegleitung (optional): Während ganzer Laufzeit

Saanenland: Eine langfristige Zusammenarbeit

Am 18. April 2024 haben die Gemeinden Saanen, Gsteig und Lauenen mit ihren Partnern aus Tourismus, Gewerbe und Landwirtschaft die gemeinsame Standortentwicklungsstrategie Saanenland in feierlichem Rahmen über die Startlinie gebracht. Ein Meilenstein für das Saanenland. Und für planval ein sichtbares Resultat einer langjährigen und vertrauensvollen Zusammenarbeit.

Bärn Häckt 2023 – Die Digitalisierung des 360°-Scans

Am vergangenen Wochenende vom 25-27. August fand zum dritten Mal «Bärn Häckt» statt. Dieses Jahr war auch planval, mit der Challenge den 360°-Scan zu digitalisieren, dabei.

Der «360°-Scan» - das Tool zur nachhaltigen Entwicklung von Gemeinden

Ist unsere Bevölkerung zufrieden mit dem Mobilitätsangebot in unserer Gemeinde? Mit welchen Veränderungen durch das Klima müssen wir rechnen? Sind genügend Fachkräfte verfügbar? Wie schätzt die Bevölkerung das Kulturangebot ein? Wie steht es um die Wohnsituation?

Richtungsweisende Arbeit für das Saanenland

Berührungspunkte herauszufinden, um Doppelspurigkeiten zu vermeiden und mit einer gemeinsamen Schlagkraft mehr zu erreichen: So beschreibt Mirco Nietlisbach im Beitrag des Anzeigers von Saanen die Ziele des Projekts «Standortentwicklung Saanenland». Wir freuen uns über den zweiseitigen Bericht, der das Vorhaben und die beteiligten Akteurinnen und Akteure portraitiert.

Zahlen und Fakten

Auftraggeber*in

Zeitraum

2022 - 2024

Status

laufend

Leistungen planval

Analyse / Studie, Strategie / Konzept, Projektentwicklung und -umsetzung, Kommunikation

Geschäftsfelder

Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklung, Policy Design

Thema

Nachhaltige Entwicklung

Kontaktperson

Lorenz Kurtz

Gemeinsam gestalten, gemeinsam wachsen – Co-Kreation als Schlüssel zum Erfolg.

Möchten Sie mehr über dieses Projekt erfahren oder steht bei Ihnen eine ähnliche Aufgabe an? Lassen Sie uns darüber reden.

Lorenz Kurtz

Zurück